Goldene Feder 2016

 

Die "Goldene Feder 2016"  zum Thema mo(nu)mente geht an

 

Sebastian Hage-Packhäuser

 

für sein Werk

 

"Polychrom"

 

Inhalt und sprachliche Ausführung seines lyrischen Werkes haben uns zum zweiten Mal restlos überzeugt.


Den 2. Platz "Goldene Feder 2016" belegt

 

Sigune Schnabel

 

mit ihrem Werk

 

"Als das Glück noch rot war"

 

Ihre poetische Auseinanersetzung zum Thema hat uns überzeugt


 

 

Den 3. Platz "Goldene Feder 2016" belegt

 

Angelika Amman

 

mit ihrem Werk

 

"ein moment"

 

Ihre Poetik zum Thema hat durch starke Bilder überzeugt.